5 Hoval Tipps zum Energiesparen beim Heizen

◄ Zurück zur Übersicht
Mit ein paar einfachen Tipps können Sie Ihren eigenen Energieverbrauch und somit auch Heizkosten nachhaltig senken. So tun Sie der Umwelt und auch der Geldtasche etwas Gutes.

Täglich vernichten wir viele Energieressourcen, ohne über die Auswirkungen nachzudenken. So manchen mag es erstaunen, dass die Heizkosten eines durchschnittlichen Haushalts rund 70 Prozent des gesamten Energieverbrauchs ausmachen - darin steckt grosses Potenzial für Sparmassnahmen.

Und hier noch unsere Energiespar Tipps zum Heizen im Überblick:

  •      Raumtemperatur um einen Grad senken
  •      Heizkörper entlüften
  •      Im Winter 5 Minuten Stosslüften statt länger zu kippen
  •      Wärmedämmung kontrollieren
  •      Augen auf beim Kauf der Heizung

1) Keep it down: Temperatur um einen Grad senken

In vielen Haushalten sind Räume zu warm beheizt. Schon das Senken der Raumtemperatur um einen Grad reduziert den Energiebedarf bereits um fünf bis sechs Prozent. Grundsätzlich liegt die Idealtemperatur im Wohnzimmer bei 20 bis 23 Grad Celsius. Im Schlafzimmer reichen sogar schon 17 bis 20 Grad. Für eine einfache Kontrolle der Temperatur schaffen programmierbare Thermostate Abhilfe. Sie ermöglichen eine automatische Senkung der Temperatur über Nacht. Ist bereits ein Thermostat an der Heizung angebracht, drehen Sie dieses nicht voll auf..

2) Keep it going: Heizkörper regelmässig entlüften

Ihre Heizung benötigt eine stetige Wartung. Nur so wird gewährleistet, dass auch die volle Wärme in den Raum abgegeben wird. Spätestens wenn der Heizkörper nicht mehr warm wird, obwohl das Thermostat voll aufgedreht ist, ist es Zeit für eine Entlüftung. Dafür brauchen Sie lediglich einen Entlüftungsschlüssel (erhältlich im Baumarkt), einen Kübel und ein Handtuch. Nicht ganz so einfach gestaltet sich dieser Prozess bei einer Fussbodenheizung. Ja, Sie haben richtig gelesen – auch diese gehört regelmässig entlüftet. Es ist dennoch empfehlenswert, die Entlüftung der Heizung von einem erfahrenen Heizungsinstallateur durchführen zu lassen. 

3) Keep it fresh: Stosslüften statt Kipplüften

Frischluft in Haus und Wohnung ist vor allem in der kalten Jahreszeit wichtig, da in den Räumen meist eine trockene Heizluft herrscht. Durch die niedrigen Temperaturen sollte der Luftaustausch möglichst schnell durch ein weit geöffnetes Fenster passieren. Bei einem gekippten Fenster geht auf Dauer die Wärme des Raumes verloren. In den Wintermonaten empfiehlt es sich daher, 2-3 x täglich für einige Minuten durchzulüften. Grundsätzlich gilt: Je wärmer es draussen wird, desto länger kann das Fenster beim Stosslüften geöffnet bleiben. 

Keep it fresh

4) Keep it warm: Dämmen und Abdichten

Um ein Haus oder die Wohnung optimal zu heizen und dabei möglichst keine Wärme zu verlieren, bedarf es einer guten Dämmung. Testungen mit Wärmebildkameras zeigen haargenau an, wo Wärme entschwindet und nachgerüstet werden muss. Fensterabdichtungen können Sie jedoch ganz einfach selbst testen und erneuern. Dazu ein Blatt Papier bei geöffnetem Fenster in den unteren Rahmen legen. Danach wird das Fenster geschlossen. Lässt sich das Blatt mühelos herausziehen, ist das Fenster womöglich undicht. Mit neuen Dichtungsbändern kann dem entgegengewirkt werden. 

Keep it warm

5) Keep it modern: Augen auf beim Heizungskauf

Eine alte Heizung entpuppt sich oft als Strom- und Geldfresser. Die Investition in die Modernisierung einer Heizungsanlage schont demnach Umwelt und Geldbeutel. Eine moderne Heizung ist dann umweltschonend und kostensenkend, wenn das Heizsystem perfekt auf das Eigenheim und die individuellen Lebensgewohnheiten abgestimmt ist. Eine Familie lebt schliesslich anders als ein berufstätiges Ehepaar ohne Kinder. Hoval besitzt eine breite Auswahl an verschiedenen Heizungslösungen und berät Sie vor Ihrem nächsten Heizungskauf gerne.

Autor
Patrik Woerz
Segment Manager Domestic Ventilation
 
Schliessen

Mehr Information


Cookies

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.


Nutzungsbestimmungen

Datenschutzbedingungen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.