An diesem Ort wurde und wird Sport- und Musikgeschichte geschrieben

Wembley-Stadium

Die Geschichte des Wembley-Stadions selber hat ein neues Kapitel erhalten – im Frühling 2007, als der Neubau eröffnet wurde. Seither überspannt ein 133 Meter hoher Bogen die nördliche Hälfte des Stadions. Er ist mehr als viermal höher als die früheren Wembley-Zwillingstürme – und gross genug, dass das Riesenrad „London Eye“ unten durchrollen könnte. Am Bogen hängt die Dachkonstruktion, die sonst auf Trägern aufliegen müsste. Dank dem Bogen haben alle 90‘000 Zuschauerinnen und Zuschauer freien Blick aufs Spielfeld – und auf die beiden elektronischen Anzeigetafeln, die so gross sind wie 600 Heimfernseher.

Der brasilianische Fussballer Pelé, einer der besten der Geschichte, hat das Wembley-Stadion einst als Kirche, Hauptstadt und Herz des Fussballs bezeichnet. Das Herz des Wembley-Stadions selber pocht fünffach: In jeder Ecke des Stadions arbeitet ein Brennwert-Kessel Hoval UltraGas SR 4000, ein fünfter ist in einem der Technikräume installiert. Mit ihrer Leistung zwischen 4100 und 4300 kW heizen sie den gesamten Gebäudekomplex – und den Grasboden, damit er immer bespielbar ist. Hoval hilft also mit, damit das Publikum weiterhin Zeuge historischer Sportmomente wird. 

 
Schliessen

Mehr Information


Cookies

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.


Nutzungsbestimmungen

Datenschutzbedingungen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.