Gaskessel: Energie sparen mit Jahres-Check durch den Profi

◄ Zurück zur Übersicht

Lassen Sie Ihren Gaskessel jährlich durch eine zugelassene Fachkraft inspizieren – idealerweise noch vor Beginn der Heizperiode. Mit einem gereinigten und richtig eingestellten Gaskessel vermeiden Sie Ausfälle der Heizanlage und können Energie sparen.

In unseren nördlichen Breitengraden ist eine Heizanlage acht Monate und länger in Betrieb. Mit der jährlichen Wartung der Zentralheizung durch einen Fachbetrieb erhöhen Sie ihre Lebensdauer. Ihr Gaskessel läuft störungsfrei und verbraucht weniger Brennstoff. Vor allem nach einer mehrmonatiger Unterbrechung – idealerweise vor Beginn der Heizperiode – profitiert Ihre Heizanlage von der Inspektion durch eine vom Hersteller zugelassene Service-Fachkraft.

Gaskessel-Defekte frühzeitig erkennen und Geld sparen

Eine fehlerhafte Heizanlage gefährdet Ihre Sicherheit und gibt grössere Schadstoffmengen an die Umwelt ab. Die jahrelange Vernachlässigung kann Gaslecks und die Verschlammung des Kessels zur Folge haben. Je früher Sie kleinere Defekte erkennen, desto günstiger kann Ihr Gaskessel repariert werden.

Dateiname: energie-sparen

Wenn Sie Ihren Gaskessel jedes Jahr vom Fachmann kontrollieren lassen, sparen Sie Heiz- und Wasserkosten.

Gaskessel-Inspektion: Nur zugelassene Servicetechniker beauftragen

Gaskessel sind komplexe Geräte mit fein abgestimmten und genau eingestellten Komponenten. Für die Inspektion Ihres Gaskessel sollten Sie unbedingt rechtzeitig einen Profi beauftragen – entweder eine Fachkraft mit entsprechender Zulassung oder einen vom Hersteller zugelassenen Servicetechniker. Wenn Sie beim Kauf des Gaskessels einen Servicevertrag abschliessen, können Sie von einer verlängerten Garantiezeit und Preisnachlässen für Wartungen nach dem Garantiezeitraum profitieren. 

Die sieben wichtigsten Schritte der Gaskessel-Wartung

1. Garantiekarte und Protokolle zum Gaskessel vorlegen: Überreichen Sie dem Servicetechniker die Dokumentation zum Gaskessel und informieren Sie ihn über Auffälliges oder Probleme.
2. Wasserfilter und Gasfilter reinigen: Der Servicetechniker muss die Wasserfilter den Gasfilter überprüfen und bei Bedarf reinigen.
3. Wärmetauscher überprüfen: Bei der Reinigung ist der Wärmetauscher besonders wichtig. Ablagerungen, Brennstoff- und Teerpartikel sammeln sich dort an und müssen entfernt werden.
4. Gasbrenner reinigen: Der Gasbrenner muss demontiert, gereinigt und wieder an der richtigen Stelle montiert werden. Zündelektroden und Elektrodenionisation werden ebenfalls kontrolliert.
5. Umwälzpumpe kontrollieren: Wenn die Umwälzpumpe blockiert ist, löst der Servicetechniker den Läufer. Andernfalls reinigt oder tauscht er die Umwälzpumpe aus.
6. Expansionsbehälter inspizieren: Der Druck des Gaskissens und der Anschluss zwischen dem Behälter und der Anlage werden überprüft.
7. Sensoren und die Kabelanschlüsse auf sichere Verbindung prüfen: Zusätzlich zur Überprüfung aller Sensoren und Kabelanschlüssen muss bei Gaskesseln mit offener Brennkammer der Sensor überprüft werden, der das Rückströmen von Abgasen verhindert und den Kessel abschaltet.
8. Protokoll anfordern: Verlangen Sie unbedingt ein Protokoll, in dem alle vom Servicetechniker durchgeführten Arbeiten aufgeführt sind.

Kaminkehrer zur jährlichen Inspektion von Abgaskanälen

Unabhängig davon, ob Sie einen Kohle-, Öl- oder Gaskessel mit geschlossener Brennkammer haben, brauchen Sie einen Kaminkehrer zur jährlichen Inspektion der Rauchabzugs-, Abgas- und Lüftungskanäle im Gebäude. Diese Kontrolle ist vorgeschrieben und kann nicht selbst durchgeführt werden. Lassen Sie sich auch hier ein Protokoll mit allen Arbeiten aushändigen.

UltraGas® Gas-Brennwertkessel

Lernen Sie unsere hocheffizienten, schadstoffarmen und flexibel kombinierbaren Gaskessel kennen.

Zu unseren Gas-Brennwertkesseln

Autor
Stefan Müller
 
Schliessen

Mehr Information


Cookies

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.


Nutzungsbestimmungen

Datenschutzbedingungen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.